Sonntag, 4. März 2018
Beginn 20 Uhr

„THE CANNONS, Irish Folk“

THE CANNONS – das bewährte und deutschlandweit bekannte Vater/Söhne Trio – ist auch in 2018 wieder von Ende Februar bis Mitte März auf Deutschland-Tour. Nachdem sich der Mix aus alten Folk-Ohrwürmern und raren Stücken aus den Genres American & Celtic Folk, Blues und Country beim Publikum bewährt hat, können sich die Fans auch in 2018 auf eine neue Zusammenstellung der CANNONS aus diesen Bereichen freuen.

Seán Cannon (Gesang, Gitarre, Mandola)

Der mittlerweile 76jährige, zur kommenden Tour bereits 77jährige Seán Cannon ist der langjährige Leadsänger der legendären DUBLINERS und nun deren Nachfolgeband
THE DUBLIN LEGENDS.

Trotz der vielen Termine mit den DUBLIN LEGENDS lässt er es sich nicht nehmen, seinen Fans in kleineren Veranstaltungsstätten nahe zu sein. Immerhin kommen viele der Fans, um seiner noch erstaunlich guten Tenorstimme und den so gefühlvollen, wie auch seltenen  Balladen zu lauschen.

Oft finden durch ihn seltene, balladeske Stücke von u.a. Robert Burns bei den Zuhörenden große Bewunderung. Ebenso aber ist er ein großer Fan von Hank Williams und lässt es sich nicht nehmen, auch von ihm das eine oder andere Stück zu singen.

Sein einst in Tübingen erlerntes Deutsch kombiniert er stets mit Englisch, was zu einem herzerfrischenden Denglisch führt. Die Lacher sind auf seiner Seite, wenn er die kurze Zeit des Stimmens der Instrumente mit launigen Kommentaren füllt.

James Cannon (Gesang, Gitarre, Mandola, Mandoline, Mundharmonika):

James ist der älteste der beiden Söhne und begleitet seinen Vater schon seit rund 20 Jahren bei dessen verschiedenen Solo-Unternehmungen.

Er ist ein fantastischer Gitarrist, spielt aber auch noch andere Instrumente, von denen während der Tour Mundharmonikas, Mandola und Mandoline außer der Gitarre Verwendung finden. Er zeichnet sich auch für die Realisierung der CDs von THE CANNONS verantwortlich.

Sein Anteil am Konzert besteht häufig aus Stücken von Bob Dylan, Shane MacGowan, aber auch anderen Künstlern aus dem Bereich des American Folk, die er entweder druckvoll, oder sanft interpretiert. Als Begleitung für seinen Vater und Bruder schafft er emotionale Momente, wenn er deren Parts gefühlvoll ausschmückt.

Robert Cannon (Gesang, Gitarre, Mandola):

Er ist zwar immer noch der eher introvertierte Part des Trios, seine sehr gefühlvoll interpretierten Balladen werden jedoch vom Publikum stets mit Spannung erwartet. Wurden eben noch lebendige Gassenhauer des Folks gespielt, bringt Robert dem Publikum die sentimentale Seite des Lebens nahe. Er zeigt auf, dass es Stücke gibt, die es wert sind, aus der Vergessenheit gezogen zu werden. Aber auch selbstgeschriebene Songs mit emotionalem Tiefgang bringt er seinen Fans zu Gehör.

Karten für diese Veranstaltung bestellen Sie wie immer unter der

Tickethotline 07223/250076
oder per E-Mail schuettekeller@web.de